Steinegg
Tippsen.JPG

Asv Steinegg Onlinezeitschrift

FUFS-Logo-gruen-vollton

Ein großes Dankeschön an unsere

Reporterinnen, Simone Kritzinger

und Manuela Tschager 

Bleib am Laufenden!!

Verpasse keine einzige News gib uns einfach deine e-Mail.. den Rest machen wir! ;-)

07/05/2017, 12:43



Steinegg-–-Laag-2:1-(1:1)


 Einen wichtigen Heimsieg feierte Steinegg am Samstag gegen Laag. Die Hausherren hatten von Beginn an mehr Ballbesitz und versuchten sich immer wieder zum Kasten der Gäste nach vorne zu kämpfen, während Laag mit hohen Bällen in den Sturm den Geg



Einen wichtigen Heimsieg feierte Steinegg am Samstag gegen Laag. Die Hausherren hatten von Beginn an mehr Ballbesitz und versuchten sich immer wieder zum Kasten der Gäste nach vorne zu kämpfen, während Laag mit hohen Bällen in den Sturm den Gegenstoß  machen wollte. In der 15. Minute versuchte sich David Weissenegger mit einem Weitschuss, das Spielgerät landete knapp neben dem Tor. Das erste Mal geprüft wurde der Steineggner Keeper Hannes Psenner in der 21. Minute, als er einen satten Schuss von der Nr. 7 Roberto Zadra parierte. In der 24. Minute köpfte Florian Rubatscher nach Vorarbeit von Mannschaftskapitän Max Vieider zum 1:0 Führungstreffer ein. Laag drängte auf den Ausgleich und scheiterte in der 43. Minute am Pfosten. Eine Minute später gewann die Nr. 2 Manuel Galante im Strafraum das Kopfballduell und köpfte zum 1:1 Ausgleichstreffer ein. Nach Seitenwechsel ging es heiß her. In der 47. Minute setzte David Weissenegger einen Weitschuss knapp neben dem linken Pfosten. Laag hatte in der 49. und 53. Minute zwei Großchancen, bei beiden war Schlussmann Hannes Psenner zur Stelle und machte die Chancen souverän zunichte. Florian Rubatscher schlug in der 71. Minute erneut zu und erhöhte nach Zuspiel von Simon Resch auf 2:1. Drei Minuten später hatte Florian Rubatscher sogar noch das dritte Tor auf dem Fuß, als er nach einem Missgeschick zwischen Tormann und der Abwehr der Gäste zum Ball kam, aber das runde Leder verfehlte knapp das Ziel. Steinegg kämpfte bis zum Schluss und kann völlig verdient 3 Punkte mitnehmen.

Aufstellung Steinegg:
Hannes Psenner, Thomas Mauroner, Daniel Rainer, Thomas Mahlknecht, Markus Mair (ab 61’ Ulfried Falser), Michael Lantschner, Zinad Sivic (ab 65’ Simon Resch), Martin Pichler, Max Vieider, David Weissenegger (ab 84’ Simon Lantschner), Florian Rubatscher.
Ersatzbank: Lukas Vieider, Andreas Resch, Patrik Seebacher

Aufstellung Laag:
Roland Kofler, Manuel Galante, Manuel Agostini Potschko, Markus Anhof, Massimiliano Calipari, Thomas Rech, Roberto Zadra, Alex Del Fabbro, Bryan Tormena, Stefano Defrancesco, Christian Saltuari (ab 79’ Norman Sadei)

Tore:
1:0 24’ Florian Rubatscher;
1:1 44’ Manuel Galante;
2:1 71’ Florian Rubatscher
30/04/2017, 15:51



Frangart---ASV-STEINEGG-Raiffeisen-2:1-(1:0)


 Am Sonntagvormittag traf Steinegg auswärts auf Frangart. Konzentriert und motiviert eröffnete man die Partie. Bereits in der 13. Spielminute eine Großchance für Steinegg. Michael Rainer erreichte einen langen Ball von der Abwehr, stürmte nach vorne,



Am Sonntagvormittag traf Steinegg auswärts auf Frangart. Konzentriert und motiviert eröffnete man die Partie. Bereits in der 13. Spielminute einen Großchance für Steinegg. Michael Rainer erreichte einen langen Ball von der Abwehr, stürmte nach vorne, versuchte von der linken Seite ins rechte lange Eck ein zu netzten, David Weissenegger lief mit, erreichte das runde Leder, den satten Schuss klärte der Tormann mit dem Fuß. Nur 4 Minuten später erzielten die Hausherren den Führungstreffer. Nachdem Martin Pichler von 2 Gegenspielern in die Zange genommen wurde, Frangart sich so den Ball behauptete, konnte Frangart den Ball ideal für die Nr. 9 Fabian Gramm vorbereiten, welcher aus kurzer Distanz einnetzte (1:0). Die Partie wurde zunehmend unruhiger. Frangart brachte immer wieder hohe Bälle in den Sturm und Steinegg hatte Mühe zu verteidigen. Torgefährlich wurde man in der Schlussfase der ersten Hälfte nicht mehr und auch die Standartsituationen konnte man nicht nutzen. Drei Minuten nach Wiederanpfiff konnte Frangart auf 2:0 erhöhen. Einen schnell ausgeführten Freistoß, bei welchem die Blau/Weißen zu langsam reagierten, brachte Julian Telfner im Tor unter. In der 52. Minute führte Steinegg eine Freistoß-Finte aus. Die Gäste brachten den Ball in die Mitte des  Strafraums wo Zinad Sivic lauerte und zum 2:1 Anschlusstreffer verwandelte. Nach dem Anschlusstreffer dominierte Steinegg. Bedrängte die Heimelf und kämpfte unermüdlich. Im Gegensatz zur ersten Hälfte war mein Zweikampfstark und drängte auf den Ausgleichstreffer, aber das Glück war nicht auf der Seite des Tüchtigen und man müsste erneut drei Punkte liegen lassen.


Tore: 17’ 1:0 Frangart, 48’ 2:0 Frangart, 52’ 2:1 Zinad Sivic.

Aufstellung Steinegg:

Hannes Psenner, Thomas Mauroner, Thomas Mahlknecht, Daniel Rainer, Ulfried Falser, Martin Pichler, Michael Lantschner, Zinad Sivic, David Weissenegger ( ab 83’ Simon Lantschner), Michael Rainer (ab 73’ Simon Resch), Florian Rubatscher.

Ersatzbank: Lukas Vieider, Markus Mair, Andreas Resch,nViktor Vieider, Patrik Seebacher.
23/04/2017, 21:00



Leifers-Branzoll---ASV-STEINEGG-Raiffeisen-4:2-(1:1)


 Im Auswärtsspiel gegen Leifers-Branzoll taten sich die Blau – Weißen sichtlich schwer. Ein schöner Spielverlauf war in der ersten Hälfte Mangelware. Leifers- Branzoll gelang der frühe Führungstreffer. Einen zugesprochenen Freistoß in der 8. Minute ko



Im Auswärtsspiel gegen Leifers-Branzoll taten sich die Blau–Weißen sichtlich schwer. Ein schöner Spielverlauf war in der ersten Hälfte Mangelware. Leifers- Branzoll gelang der frühe Führungstreffer. Einen zugesprochenen Freistoß in der 8. Minute konnte die Heimmannschaft umgehend verwerten. Die beiden Innenverteidiger Markus Mair und Daniel Rainer konnten den Ball nicht unter Kontrolle bringen und die Nr. 4 David Bortignon ergriff die Chance und drosch das runde Leder ins linke Kreuzeck (1:0). Unruhig ging das Spiel weiter, bis David Weissenegger in der 28. Minute den wunderschönen Ausgleichstreffer erzielte. Einen langen Pass von Michael Lantschner in den Sturm, stoppte sich David Weissenegger und netzte souverän das 1:1. Eine Minute später erzielte Leifers-Branzoll ein Abseitstor. Der Unparteiische war zur Stelle und gab den Treffer nicht. Nach dem Ausgleichstreffer bekam Steinegg Aufwind und hatte mehr von der Partie. Leifers-Branzoll hatte noch eine 100%ige Torchance, doch Hannes Psenner war zur Stelle und klärte perfekt. Mit einem Unentschieden ging es in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte war noch keine 20 Sekunden alt, als die Heimelf erneut ein Abseitstor schoss, diesmal der Schiedsrichter die Situation nicht richtig einschätzte und den Treffer zählte (2:1). In der 62. Spielminute tauchte ein gegnerischer Stürmer gefährlich, zentral und allein vor Hannes Psenner auf. Den satten Schuss konnte unser Tormann mit einer Glanzparade klären, allerdings prallte der Ball direkt an die Hände des Steineggner Abwehrspielers Daniel Rainer. Den darauf folgenden, definitiv unglücklich verschuldeten Elfmeter versenkte die Nr. 9 Manuel Russo zum 3:1. Das Leifers-Branzoll in Standartsituationen gut ist, zeigten sie auch in der 69. Spielminute. Nach einem Eckball netzte erneut Russo Manuel aus kurzer Distanz ein (4:1). Nach einem Foul in der 73. Minute an David Weissenegger im Strafraum sprach der Schiedsrichter den Gästen einen Elfmeter zu, welchen Michael Rainer zum 4:2 verwandelte. Obwohl man bereits seit der 52. Minute mit einem Mann in Überzahl spielte konnte man das Spiel einfach nicht drehen. Einzelne Spieler der Steineggner Elf kämpften noch, doch dies reichte weder für einen Ausgleich noch für einen Sieg. Drei Punkte versemmelt und man befindet sich weiterhin im Tabellensumpf.

Aufstellung Steinegg:

Hannes Psenner, Michael Lantschner, Thomas Mauroner ( ab 67’ Ulfried Falser), Markus Mair (ab 59’ Thomas Mahlkencht), Daniel Rainer, Martin Pichler, David Weissenegger, Zinad Sivic, Michael Rainer (ab 78’ Simon Resch), Max Vieider, Florian Rubatscher. Ersatzbank: Lukas Vieider, Andreas Resch, Patrik Seebacher, Simon Lantschner.

Tore: 8’ 1:0 Leifers-Branzoll, 28’ 1:1 David Weissenegger, 46’ 2:1 Leifers-Branzoll, 63’ 3:1 Handelfmeter Leifers-Branzoll, 69’ 4:1 Leifers-Branzoll, 73’ 4:2 Foulelfmeter Michael Rainer.


1345
Steinegglogo

Newsletterbox!!!

Wir halten dich am laufenden


facebook

Privacy & Impressum
© 2016  I www.asvsteinegg.it I           Dorf 63, I‐39053 Steinegg I MwSt.‐Nr. IT01453870212​ © 2016 I Asv Steinegg
Create a website